Ein Stift und ein Taschenrechner liegen auf dem Steuerbescheid des Finanzamtes. (Foto: IMAGO / Zoonar)

Finanzämter brauchen länger für Steuererklärungen

  09.01.2023 | 12:57 Uhr

Wer im Saarland seine Steuererklärung abgegeben hat, musste 2022 im Durchschnitt neun Tage länger auf die Erstattung warten als ein Jahr zuvor. Das geht aus Daten der Online-Steuererklärung "Lohnsteuer-kompakt.de" hervor.

54,4 Tage hat die Bearbeitung einer Steuererklärung und der Steuerrückerstattung durch die Finanzämter im Saarland im vergangenen Jahr gedauert. Das Saarland ist damit im Bundesländervergleich vom dritten Platz im Vorjahr auf den zehnten Platz zurückgefallen, berichtet Lohnsteuer-kompakt.de.

Das schnellste Finanzamt in Deutschland war den Angaben zufolge zum zweiten Mal in Folge Berlin. Hier mussten die Steuerpflichtigen im Schnitt 45,8 Tage auf ihre Steuererstattung warten. Bremen hatte 2022 die langsamsten Finanzämter mit einer Bearbeitungszeit von 82,1 Tagen.

Ämter sind langsamer

Insgesamt sei die Bearbeitungszeit der einzelnen Finanzämter langsamer geworden. Der bundesweite Schnitt liege bei 53,6 Tagen und somit um 4,6 Tage höher als im Vorjahr.

Die Bearbeitungszeiten der Finanzämter wurden den Angaben zufolge anhand von circa 400.000 Steuererklärungen, die über Lohnsteuer-kompakt.de im Jahr 2022 erstellt wurden, anonym erhoben. Insgesamt wurden 479 Finanzämter berücksichtigt, pro Finanzamt wurden mindestens 50 Steuererklärungen eingereicht.


Weitere Meldungen im Saarland:

Ex-Leiter der Steuerfahndung reicht Klage ein
Affäre um nicht bearbeitete Steuer-CD kommt vor Gericht
Vor rund acht Jahren hatte im Saarland der Fall einer Steuer-CD mit Daten von Geldanlegern bei der Schweizer Crédit Suisse für Aufsehen gesorgt. Weil sie jahrelang unbearbeitet bei der saarländischen Steuerfahndung herumlag, entgingen dem Land Einnahmen in sechsstelliger Höhe. Nun hat der Fall ein gerichtliches Nachspiel.

Erdreich war abgesackt
Verschwundene Urne von Walpershofen wieder gefunden
Der Fall des vermeintlichen Urnen-Diebstahls auf dem Friedhof in Walpershofen wurde aufgeklärt. Wie die Polizei dem SR auf Anfrage bestätigte, wurde die Urne an einer tieferen Stelle im Grab gefunden. Das Erdreich war lediglich abgesackt.

Befragung der Bevölkerung
Frankreich plant Verhaltenskodex für Influencer
Influencer spielen im Leben vieler Menschen, besonders aber bei jungen Leuten, eine große Rolle. Frankreich will nun strengere Regeln einführen. Dazu hat die französische Regierung eine Umfrage unter der Bevölkerung gestartet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja