Annegret Kramp-Karrenbauer und Paul Ziemiak besichtigen die Halle für den CDU-Bundesparteitag in Leipzig. (Foto: picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa)

Saar-Delegierte wollen Ende der Personaldebatten

Carolin Dylla   21.11.2019 | 18:12 Uhr

Am Freitag trifft sich die Bundes-CDU zu ihrem Parteitag in Leipzig. Mit dabei sind 34 Delegierte der CDU Saar. Für sie steht eines im Vordergrund: Schluss mit den Personaldebatten – und mehr Diskussion über Inhalte.

Showdown in Leipzig zwischen AKK und Friedrich Merz? Eher nicht, glauben die Delegierten der Saar-CDU. Der Landesverband jedenfalls steht geschlossen hinter der jetzigen Bundes- und ehemaligen Landeschefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Und die meisten Saar-Delegierten geben sich überzeugt: Die Personaldebatten ebben bald wieder ab.

Video [aktueller bericht, 21.11.2019, Länge: 4:02 Min.]
Delegierte der Saar-CDU vor dem Parteitag in Leipzig

Partei soll Mitglieder stärker einbinden

Saar-Delegierte auf dem CDU-Parteitag
Audio [SR 3, Carolin Dylla, 22.11.2019, Länge: 00:58 Min.]
Saar-Delegierte auf dem CDU-Parteitag

Überhaupt ist das ein Satz, den man oft hört in der Saar-CDU: Schluss mit den Personaldebatten – in Leipzig muss über Inhalte diskutiert werden. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Frage, wie die CDU ihre Mitglieder stärker in Entscheidungsprozesse einbinden kann. Dazu hat der Landesverband einen eigenen Antrag eingebracht. Der schlägt unter anderem vor, ein Online-Tool für parteiinterne Beratungen einzurichten – Stichwort: Digitalisierung nutzen.

Generell muss aus Sicht der Saar-Delegation die CDU als Mitmach- und Volkspartei gestärkt werden. Was die CDU angesichts der zuletzt bitteren Wahlergebnisse in Brandenburg und Thüringen überhaupt noch zur „Volkspartei“ macht, auch das dürfte in Leipzig Gesprächsthema sein.


Mehr zum CDU-Bundesparteitag:

Startschwierigkeiten... und dann?
Über die Anfangsjahre von Merkel und AKK
Der Bundesparteitag der CDU in Leipzig könnte sich am Wochenende entscheidend für die Karriere von Annegret Kramp-Karrenbauer auswirken: Bröckelt ihr Rückhalt weiter? Oder startet sie doch noch durch wie ihre einst unterschätzte Vorgängerin Angela Merkel? Ein Vergleich der Anfangsjahre zweier Spitzenpolitikerinnen.

Flagge zeigen
Schüler Union will dauerhafte Beflaggung vor deutschen Schulen
Sowohl die deutsche Fahne als auch die Flaggen der Europäischen Union und des jeweiligen Bundeslandes sollen in Zukunft vor deutschen Schulen wehen. Der auf Initiave der Schüler Union Baden-Württemberg gestellte Antrag wird auf dem kommenden Bundesparteitag der CDU diskutiert.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 21.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja