Freie Fläche mit Skulptur in Saarlouis (Foto: Pressefoto Stadtratsfraktionen Saarlouis)

Fläche in Saarlouis soll nach Ex-OB benannt werden

  22.06.2020 | 07:00 Uhr

Mehrere Straßen und Plätze in Saarlouis sind bereits nach ehemaligen Stadtoberhäuptern benannt. Geht es nach dem Willen des Stadtrats, soll demnächst der 2009 verstorbene Ex-Oberbürgermeister Richard Nospers gleichermaßen gewürdigt werden.

Die Walter-Bloch-Straße, der Anton-Merziger-Ring, der Manfred-Henrich-Platz oder auch die Hubert-Schreiner-Straße in Saarlouis haben alle was gemeinsam: Sie sind nach ehemaligen Verwaltungschefs der Stadt benannt. Diese Tradition wollen die Fraktionen der Grünen, CDU, SPD und FDP fortsetzen und in der nächsten Ratssitzung am Donnerstag beantragen, die Fläche an der Hayek-Skulptur und am ehemaligen Museum Ludwig zum Richard Nospers-Platz zu benennen.

Der 2009 verstorbene SPD-Politiker Nospers war von 1987 bis 1997 Oberbürgermeister von Saarlouis. In seine Amtszeit fallen die Ansiedlung von Ikea und des Ford Suppliers-Park, zudem habe er sich für eine Stärkung der Stadt als Kunst- und Kulturstandort eingesetzt, heißt es in einer Mitteilung der Fraktionen.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 22.06.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja