Die Renaturierung des Fischbaches (Foto: SR/Oliver Buchholz)

Erster Abschnitt des Fischbachs ist renaturiert

Oliver Buchholz   29.08.2019 | 13:12 Uhr

Nach dem Ende des Bergbaus im Saarland ist die RAG zu Rückbaumaßnahmen verpflichtet. Eine davon ist die Renaturierung des Fischbachs in Quierschied. Dort wurde jetzt der erste Teilbereich fertiggestellt - er dient auch dem Hochwasserschutz.

Renaturierung des Fischbachs hat begonnen
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 29.08.2019, Länge: 02:55 Min.]
Renaturierung des Fischbachs hat begonnen

Über zwei Millionen Euro hat die RAG Montan Immobilien bisher in die Renaturierung des Fischbachs investiert. Die erste Hälfte des Projektes ist jetzt abgeschlossen. Symbolisch wurde deshalb eine Winterlinde gepflanzt.

In der Vergangenheit war das Gewässer regelmäßig bei Starkregen über die Ufer getreten und hatte Keller volllaufen lassen. Das soll nun durch ein neues Flussbett und Überlaufflächen verhindert werden.

Starke PCB-Belastung

Der Fischbach ist aber nach wie vor stark mit PCB und anderen Stoffen belastet - durch das Grubenwasser, das die RAG dort einleitet. Das Unternehmen verspricht, weiter an der Gewässerqualität zu arbeiten, unter anderem durch neue Wasserpflanzen. Die können das PCB allerdings nicht herausfiltern.

Umweltminister Reinhold Jost (SPD) fordert deshalb von der RAG ein Konzept zur Reinigung des Wassers, bevor es in den Fischbach eingeleitet wird.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 29.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen