Anke Rehlinger, saarländische Wirtschaftsministerin und SPD-Vorsitzende (Foto: picture alliance/Harald Tittel/dpa)

Rehlinger soll SPD-Vize werden

  03.12.2019 | 15:52 Uhr

Die saarländische SPD-Landesvorsitzende und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger soll stellvertretende Bundesvorsitzende ihrer Partei werden. Rehlinger bestätigte gegenüber dem SR entsprechende Medienberichte. Allerdings habe sie noch nicht entschieden, ob sie kandidieren wolle.

Einem Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland zufolge wollen die südwestdeutschen Landesverbände die saarländische SPD-Chefin offiziell als stellvertretende Bundesvorsitzende nominieren. Auch die designierten Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die Personalie befürworten.

Noch Gespräche zu führen

Rehlinger selbst sagte, sie habe sich noch nicht entschieden, ob sie beim Bundesparteitag der SPD am Wochenende für das Amt kandidiere. Vorher seien noch einige Gespräche zu führen. Zudem müsse sie abwägen, was auch für die Politik im Saarland förderlicher sei. Dies gelte es nun zügig zu klären.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja