Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, links) grüßt Anke Rehlinger (Mitte) auf dem SPD-Parteitag am 11.12.2021 in Berlin. (Foto: picture alliance / photothek | Florian Gaertner)

Rehlinger mit 90,7 Prozent zur SPD-Vizechefin gewählt

  11.12.2021 | 17:01 Uhr

Bei der Wahl der stellvertretenden Parteivorsitzenden der Bundes-SPD hat Landesparteichefin Rehlinger das beste Ergebnis erzielt. Sie wurde am Samstag in Berlin mit 90,7 Prozent bestätigt.

Die SPD hat am Samstag auf ihrem Bundesparteitag in Berlin eine neue Parteispitze gewählt. Saskia Esken wurde im Amt bestätigt, neben ihr wird Lars Klingbeil die Partei führen. Zu den Stellvertretern des Duos gehört auch die saarländische SPD-Landeschefin Anke Rehlinger. Sie wurde mit 90,7 Prozent im Amt bestätigt – dem besten Ergebnis aller Stellvertreter.

Video [aktueller bericht am Samstag, 11.12.2021, Länge: 1:26 Min.]
Rehlinger mit 90,7 Prozent zum SPD-Vizin gewählt

Fünf Stellvertreterinnen und Stellvertreter

2019 hatte Rehlinger 74,8 Prozent der Delegiertenstimmen erhalten. Arbeitsminister Hubertus Heil wurde mit 88,6 Prozent bestätigt (2019: 70 Prozent), Serpil Midyatl mit 85,7 Prozent (2019: 79,8 Prozent) und Klara Geywitz mit 81 Prozent (2019: 76,8).

Der nordrhein-westfälische SPD-Chef Thomas Kutschaty, der neu in die SPD-Führung aufrückt, erhielt 84,7 Prozent. Ex-Juso-Chef Kevin Kühnert übernimmt mit 77,8 Prozent das Amt des Generalsekretärs der SPD.

Da der Parteitag weitgehend digital ablief, müssen die Ergebnisse noch per Briefwahl bestätigt werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 11.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja