Auf einem Schild steht „RAG-Stiftung / RAG", während im Hintergrund Gebäude der Zeche Zollverein zu sehen sind.  (Foto: picture alliance/dpa | Fabian Strauch)

RAG hält an Plänen zur Grubenflutung fest

mit Informationen von Mirko Tomic   01.06.2022 | 13:54 Uhr

Die RAG-Stiftung sieht sich gut gerüstet, die Ewigkeitskosten in den früheren Bergbaugebieten zu tragen. Im vergangenen Jahr hat sie ihr Vermögen noch einmal gesteigert. An dem Plan, die Gruben im Saarland zu fluten, hält sie trotz der zahlreichen Klagen und Widersprüche fest.

Im Saarland will die RAG die ehemaligen Gruben auf minus 320 Meter unter Normalniveau fluten, um sich so das Geld für das Abpumpen des Grubenwassers zu sparen. Es geht insgesamt um etwa 20 Millionen Euro jährlich. Gegen diesen Plan liegen beim Oberverwaltungsgericht in Saarlouis 16 Klagen und 108 Widersprüche vor.

RAG hält an Plänen zur Grubenflutung fest
Audio [SR 3, Mirko Tomic , 01.06.2022, Länge: 00:47 Min.]
RAG hält an Plänen zur Grubenflutung fest

Noch keine Entscheidung dieses Jahr

Die RAG hält weiter ihre "optimierten Konzepte" zur Flutung im Saarland für richtig und ist überzeugt, dass sie sich letztendlich mit ihrem Plan durchsetzt. Auch wenn das noch "eine Weile" dauere.

Das Oberverwaltungsgericht sieht sich nach eigener Aussage in diesem Jahr zu keiner abschließenden Bewertung des Sachverhalts in der Lage. Auch weil die Bergbehörden um einen weiteren Aufschub zur Erwiderung der Einsprüche gebeten hatten.

Stiftungsvermögen bei 20 Milliarden Euro

Die 2007 gegründete RAG-Stiftung steht mit ihrem Vermögen für die Folgekosten des deutschen Steinkohlebergbaus gerade. Um die operative Seite der Ewigkeitsaufgaben kümmert sich die RAG. Zu diesen Aufgaben zählt zum Beispiel die Grubenwasserhaltung.

Wie der Stiftungsvorsitzende Bernd Tönjes am Mittwoch bei der Jahrespressekonferenz in Essen sagte, habe die Stiftung auch im vergangenen Corona-Jahr ihr Vermögen vermehrt. Es liegt jetzt bei mehr als 20 Milliarden Euro. Die RAG sehe sich daher für die Aufgaben in den früheren Bergbaugebieten gewappnet.

Die Stiftung ist an mehreren Unternehmen beteiligt, unter anderem dem Chemiekonzern Evonik und dem Wohnungsunternehmen Vivawest - mit knapp 118.000 Wohnungen einer der größten Anbieter in Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund

Thementag #unserwasser
Grubenwasser - Wie steht's um die geplante Flutung?
Wasser im Saarland - dazu gehört auch das Dauerthema Grubenflutung. Eigentlich sollte Phase 1 längst angelaufen sein. Doch es gibt Widerstand. Zum Thementag #unserwasser fassen wir den Stand der Dinge zusammen.

Über dieses Thema berichtete die SR 3 Rundschau am 01.06.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja