Saarpolygon, Ensdorf Halde Duhamel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

RAG investiert 16 Millionen Euro in Bergbauflächen

Karin Mayer   09.10.2020 | 18:00 Uhr

Die RAG Montan Immobilien investiert in diesem Jahr 16 Millionen Euro in die Sanierung und Entwicklung von ehemaligen Bergbauflächen. Damit sollen etwa Arbeitsplätze ermöglicht und Halden gesichert werden.

RAG investiert 16 Millionen Euro in Bergbauflächen
Audio [SR 3, Karin Mayer, 09.10.2020, Länge: 03:04 Min.]
RAG investiert 16 Millionen Euro in Bergbauflächen

Am Standort Ensdorf hat das Unternehmen inzwischen 14 ha für ein mögliches Gewerbegebiet vorbereitet. Ziel sei es, Gewerbe und Dienstleistung anzusiedeln und neue Arbeitsplätze am Standort zu entwickeln, sagte Rudolf Krumm von RAG Montan Immobilien. Ungeklärt ist weiterhin die Folgenutzung der Anlage Luisenthal. Derzeit sind Wohnflächen, aber auch ein Ort des Gedenkens geplant.

Erfolgreich war die RAG bei der Vermarktung des zweiten Bauabschnitts für das Wohngebiet An der Geißwies in Friedrichsthal. In Riegelsberg sieht die RAG Montan Immobilien wegen der starken Nachfrage nach Bauland Potential für ein Neubaugebiet „Auf dem Hahn“. Voraussetzung dafür ist nach Angaben der RAG die Zustimmung der Gemeinde.

Halden müssen standfest werden

Geplant ist die Sanierung mehrerer Halden unter anderem in Luisenthal, Ensdorf und Maybach. Sie müssten standfest gemacht werden, sagte Krumm. In Ensdorf muss ein Haldenbrand beseitigt werden.

Die RAG Montan Immobilien hat in früheren Jahren bis zu 40 Millionen Euro im Jahr investiert. Unter anderem wurden mit dem Geld Solarparks gebaut. 2019 waren es 18 Millionen Euro.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja