Ein Warnschild, die vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen warnt (Foto: picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)

Keine Radonvorsorgegebiete im Saarland

Karin Mayer   11.12.2020 | 11:38 Uhr

Im Saarland werden keine Radonvorsorgegebiete ausgewiesen. Eine Messkampagne des Umweltministeriums hat ergeben, dass die Radonwerte insgesamt in der Region nicht über dem Bundesschnitt liegen. In sechs Gemeinden wurden vergleichsweise höhere Werte gemessen, hier sollen weitere Untersuchungen stattfinden.

Die Radon-Messergebnisse im Saarland liegen vor. Nach Angaben des Umweltministeriums wurden nur in den sechs Gemeinden Merchweiler, Nohfelden, Blieskastel, Oberthal, Perl und Gersheim vergleichsweise hohe Radon-Werte festgestellt. Sie gelten jetzt als Untersuchungsgebiet, in dem weitere Messungen durchgeführt werden. 

Kampagne im Frühjahr gestartet

Ergebnisse der Radon-Messung im Saarland
Audio [SR 3, Karin Mayer, 11.12.2020, Länge: 01:02 Min.]
Ergebnisse der Radon-Messung im Saarland

Das saarländische Umweltministerium hatte Anfang des Jahres eine Mess-Kampagne gestartet. Ergebnisse liegen für knapp 1300 Privathäuser vor. 41 davon lagen über dem gesetzlichen Referenzwert von 300 Bequerel pro Kubikmeter. Außerdem haben 520 Kitas und Schulen an der Kampagne teilgenommen. 20 Einrichtungen haben erhöhte Radon-Werte ergeben und sollen nun weiter beprobt werden.

Umweltminister Reinhold Jost sagte, die Bereitschaft der Bevölkerung an der Messkampagne teilzunehmen sei hoch. Über 90 Prozent der Messdosen seien zurückgeschickt worden. Gemessen wurde auch außerhalb von Gebäuden in 70 Bodenluftmessungen. Hier lagen 20 Prozent oberhalb der Radonprognosekarte des Bundesamtes für Strahlenschutz.

Alle Teilnehmer wurden über die Ergebnisse informiert und bei Rückfragen beraten, so Umweltminister Jost. Bei Messwerten zwischen 100-300 Bequerel wird konsequentes Lüften empfohlen. Bei über 300 Bequerel sind bauliche Maßnahmen ratsam. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja