Schüler sitzen mit Maske im Unterricht (Foto: dpa/Matthias Balk)

Wieder Präsenzunterricht für Abschlussklassen

  07.01.2021 | 13:44 Uhr

Schüler, die in diesem Jahr ihre Abschlussprüfungen haben, sollen laut Bildungsministerium ab dem kommenden Montag wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren. Der Start wird gestaffelt.

Kritik an Plänen für Präsenzunterricht
Audio [SR 1, Frank Falkenauer / Lennart Kolling, 08.01.2021, Länge: 01:53 Min.]
Kritik an Plänen für Präsenzunterricht

Zunächst werde der Präsenzunterricht wieder für Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 an den Gymnasien und der Klassenstufe 13 an den Gemeinschaftsschulen ermöglicht, teilte das saarländische Bildungsministerium auf SR-Anfrage mit.

Für Schüler, die in den Klassenstufen neun und zehn den Hauptschulabschluss oder den Mittleren Bildungsabschluss absolvieren, starte der Präsenzunterricht ab dem 18. Januar.

Bestehende Regelung für alle anderen Schüler

Abschlussklassen erhalten wieder Präsenzunterricht
Audio [SR 1, Stephan Deppen, 07.01.2021, Länge: 02:19 Min.]
Abschlussklassen erhalten wieder Präsenzunterricht

Für alle anderen bleibt es laut Ministerium vorerst bei der Regelung, die bereits vor Weihnachten galt: Sprich Online-Unterricht - mit Ausnahme von einzelnen Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen eins bis sechs, die zuhause nicht betreut werden können oder dort keinen Arbeitsplatz haben. Für sie werde vormittags ein "angepasstes Angebot in Präsenzform vorgehalten".

Die saarländische Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot sagte, es bleibe weiterhin ihr Ziel, dass alle Schüler und Schülerinnen schnell wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren könnten - sobald es das Infektionsgeschehen zulasse. Sie wolle sich zudem innerhalb der Landesregierung für eine bessere Ausstattung der Schulen einsetzen. "Zur Bewältigung der Folgen der Pandemie sind mehr Sprachförderung, mehr Schulsozialarbeit und mehr gut ausgebildete Lehrkräfte unverzichtbar", so Streichert-Clivot.

Winterferien bleiben bestehen

Verbände fürchten um Sicherheit
Kritik an Plänen für Präsenzunterricht

Anders als in Bayern plant das Saarland nicht, die Winterferien im Februar zu streichen. Das Bildungsministerium teilte dem SR mit, die Familien hätten mit den Winterferien geplant. Eine Verschiebung von Ferien angesichts aufgebrauchter Urlaubstage und Überstundenkonten sei Familien mit betreuungsbedürftigen Kindern nicht zuzumuten. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei in der Pandemie für viele schon schwer genug. Das Bildungsministerium könne darin auch "keinen Mehrwert im Kampf gegen das Coronavirus erkennen".

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 07.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja