Blaulicht an einem Einsatzfahrzeug (Foto: picture alliance/imageBROKER/dpa)

Dillingen: Polizeieinsatz nach Schüssen

mit Informationen von dpa   24.05.2019 | 10:29 Uhr

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei polizeibekannten Männern hat in Dillingen am Donnerstag einen Einsatz der Polizei ausgelöst. Dabei fielen auch mehrere Schüsse. Sie wurden, wie die Polizei jetzt bekannt gab, mit einer Schreckschusswaffe abgefeuert.

Die Waffe wurde nach der mutmaßlichen Tat am Donnerstag sichergestellt, wie die Polizei am Freitag in Saarbrücken mitteilte. Als mutmaßlicher Schütze war ein 29-Jähriger festgenommen worden. Er soll mit einem 27-Jährigen vor einer Wohnanlage im Creutzwalder Ring in Streit geraten sein, in dessen Verlauf die Schüsse fielen.

Der Grund für die Auseinandersetzung sei noch unklar. Das mutmaßliche Opfer habe dem Täter die Waffe entrissen. Daraufhin habe dieser ein Messer gezückt und den 27-Jährigen leicht an der Hand verletzt. Laut Zeugen flüchtete der Schütze daraufhin in eine Wohnung. Nach Polizeiangaben konnte er aber rund zwei Stunden später unverletzt festgenommen werden, als er die Wohnung wieder verlassen wollte.

Die beiden Männer sind polizeibekannt. Andere Personen wurden nicht verletzt. Während des Einsatzes war der Bereich um die Wohnanlage für rund eineinhalb Stunden großräumig abgesperrt.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 23.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen