Kampf gegen Cyberkriminalität (Foto: picture alliance/Oliver Berg/dpa)

Cyberkriminelle geben sich als Gesundheitsministerium aus

  15.04.2020 | 14:15 Uhr

Betrüger nutzen im Internet die Corona-Pandemie für ihre Zwecke. Derzeit versenden die Täter an Firmen und Privatpersonen gefälschte E-Mails im Namen des Bundesministeriums für Gesundheit.

Die Dateianhänge dieser E-Mails bergen Schadsoftware in sich. Das Landespolizeipräsidium warnt davor, diese zu öffnen. Der Betreff der E-Mails laute zum Beispiel "Dies ist das geänderte Mitarbeiter-Antragsformular für Krankheit innerhalb des Arbeitnehmergesetzes".

Trojaner als Dateianhang

Arbeitnehmer sollen angeblich über Änderungen bei Familien- und Krankenurlaub im Kontext der Corona-Pandemie informiert werden. Die Empfänger werden aufgefordert, in Dateiform angefügte Formulare zum Beispiel "Krankschreibung.doc" ausgefüllt an die "Personalabteilung" zurückzusenden.

Beim Öffnen der Dateien erscheint die Aufforderung, Makros zu erlauben. Die Dateianhänge können dabei den Trojaner "Trickbot" enthalten, der den Rechner verschlüsselt und Lösegeld erpresst.

Die Polizei rät daher:

  •    Öffnen Sie unter keinen Umständen unbekannte Mailanhänge.

  •    Falls sie trotzdem eine verdächtige Datei geöffnet haben, trennen Sie Ihren Computer sofort vom Netzwerk.

  •    Erstatten Sie Anzeige bei einer Polizeidienststelle oder über die Online-Wache des Landespolizeipräsidiums.

  •   Nutzen Sie für eventuelle Anträge die Angebote der offiziellen Stellen.

  •    Unter www.botfrei.de oder www.nomoreransom.org finden Sie ggf. bereits passende Tools zum Entfernen von Ransomware.


Weitere Informationen

Internetkriminalität
Wie Cyberkriminelle den Coronavirus ausnutzen
Cyberkriminelle nutzen die Besorgnis rund um den Coronavirus aus. Per Mail oder durch manipulierte Websites wird vermehrt Schadsoftware mit dem Ziel verbreitet, Daten und Passwörter der Nutzer abzugreifen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja