Ulrich Pohl, Chef des Verfassungsschutzes (Foto: Ministerium)

Ulrich Pohl neuer Verfassungsschutz-Chef

Thomas Gerber / Onlinefassung: Axel Wagner   11.05.2021 | 16:09 Uhr

Der Verfassungsschutz im Saarland bekommt einen neuen Chef. Der 58 Jahre alte Ulrich Pohl wird Leiter der Abteilung V im Innenministerium. Dies hat das Landeskabinett am Dienstag beschlossen.

Der neue Leiter des Saarländischen Verfassungsschutzes heißt Ulrich Pohl. Der 58-Jährige folgt damit auf Helmut Albert, der Anfang des Monats nach fast 30 Jahren an der Spitze in den Ruhestand gegangen war.

Pohl begann seine Karriere Anfang der 80iger Jahre zunächst bei der Vollzugspolizei. Nach seinem Studium an der Fachhochschule wechselte er zum Landeskriminalamt, später in den Führungsstab der Landespolizeidirektion. Seit 2012 war er dann – wie es vom Innenministerium heißt – in „verantwortlicher Führungsposition beim Landesverfassungsschutz“.

Keine eigenständige Behörde mehr

Das Landesamt für Verfassungsschutz war 2018 als eigenständige Behörde aufgelöst und als Abteilung V ins Innenministerium integriert worden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 11.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja