Fridays for Future demonstriert vor dem Saarbrücker Bürgeramt (Foto: SR)

FFF-Plakataktion zum Jubiläum des Pariser Klimaabkommens

mit Informationen von Martin Brinkmann   11.12.2020 | 20:21 Uhr

Anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Pariser Klimaabkommens hat Fridays for Future heute weltweit Proteste organisiert. In Saarbrücken gingen Aktivisten mit einer Plakataktion auf die Straße.

Dass die EU jüngst beschlossen hat, den Treibhausgas-Ausstoß bis 2030 um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 sinken zu lassen, hält sich die Umweltorganisation selbst zugute. Es sei ein Verdienst von Fridays for Future - allerdings noch nicht ausreichend, sagte Susanne Speicher von Friday for Future Saar. Es müsste noch stärker CO2 eingespart werden.

Vor fünf Jahren hatten sich in Paris 195 Staaten im bisher größten Klimaabkommen verpflichtet, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen. Das Ziel ist ehrgeizig: Schon jetzt ist die Temperatur um 1,2 Grad gestiegen.

Über dieses Thema berichtete der aktuelle bericht am 11.12.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja