Symbolbild: Uni Saar Eingang (Foto: SR / Felix Schneider)

Neue Wohnungen für Studierende der Saar-Uni geplant

Janek Böffel / Onlinefassung: Anne Staut   01.08.2022 | 14:24 Uhr

An der Saarbrücker Universität sollen laut Wissenschaftsminister von Weizsäcker in den kommenden Jahren rund 300 neue Wohnungen für Studierende entstehen. Allerdings muss noch geklärt werden, wo genau. Auch Preise sind noch offen.

Aktuell gebe es nur 72 Wohnungen auf dem Campus selbst - auch deshalb sei der Campus der Universität abends eigentlich nicht viel mehr als ein großer, leerer Parkplatz, sagte der saarländische Wissenschaftsminister Jakob von Weizsäcker am Montag. Mit rund 300 neuen Wohneinheiten wolle man das Gebiet der Universität wieder beleben und attraktiver machen.

300 neue Wohnheimplätze am Saarbrücker-Uni-Campus
Audio [SR 3, Janek Böffel, 01.08.2022, Länge: 02:57 Min.]
300 neue Wohnheimplätze am Saarbrücker-Uni-Campus

Aktuell prüfe man mit dem Bauministerium und der Uni, wo die Wohnungen entstehen können, ob auf dem Campus oder im unmittelbaren Umfeld. Dabei soll nicht nur geförderter Wohnraum entstehen, sondern auch nicht-geförderte Unterkünfte.

Kosten und Fertigstellung noch unklar

Gebaut werden soll nicht von einem privaten Bauherrn, sondern in öffentlicher Trägerschaft. Wie viel die neuen Wohnungen kosten werden, steht laut von Weizsäcker noch nicht fest, auch nicht, wann sie fertiggestellt sein werden.

Er gehe aber nicht davon aus, dass sie noch in dieser Legislaturperiode bezugsfertig sind. Aktuell gibt es im Saarland 1000 geförderte Plätze und 600 weitere studentische Wohnungen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.08.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja