Pharmaindustrie, Produktion von Medikamenten (Foto: picture-alliance/ dpa | CTK Martin Sterba)

Neue Medikamenten-Produktion in Schiffweiler

Karin Mayer / Onlinefassung: Axel Wagner   17.12.2020 | 16:35 Uhr

Die Unternehmen Pharmalytics und PSM wollen in Schiffweiler gemeinsam eine pharmazeutische Produktion aufbauen. Sie schließen sich unter dem Namen PharmaCampus Schiffweiler zusammen und investieren einen zweistelligen Millionenbetrag. Das Land unterstützt die Firmenallianz mit mehreren Millionen Euro.

In Schiffweiler sollen zwei Gebäude mit Büros, Laboren, Syntheseräume für Wirkstoffe und einer Produktionsanlage entstehen. Die Robotik-Produktionsanlage soll auch zur Herstellung von Impfstoffen geeignet sein. PharmaCampus will Wirkstoffe herstellen, aber auch fertige Arzneimittel entwickeln.

46 neue Arbeitsplätze

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) sagte, das Projekt leiste einen Beitrag dazu, die Grundversorgung an Pharmazeutika in Deutschland zu sichern. In Schiffweiler sollen dadurch 46 neue Arbeitsplätze entstehen. Insgesamt sollen auf dem Gelände in der Nähe der Bergehalde Reden 180 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Das saarländische Wirtschaftsministerium unterstützt die neue Firmenallianz mit 6,8 Millionen Euro Investitionsförderung. Pharmalytics und PSM haben bereits Standorte in Schiffweiler. Die Unternehmen sind seit 2019 bzw. 2020 am Standort vertreten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 17.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja