Eine Krankenpflegerin reicht einem Patienten in einem Klinikum ein Glas Wasser (Foto: picture alliance/Daniel Karmann/dpa)

Pflegebonus ab sofort beantragen

mit Informationen von Steffani Balle   02.06.2020 | 15:49 Uhr

Seit Dienstag können saarländische Pflegekräfte in der Altenpflege den Pflegebonus des Landes beantragen. Der Bonus sieht eine einmalige Sonderzahlung von bis zu 500 Euro vor. Der Antrag muss bis zum 31. Juli beim Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen eingereicht werden.

Mit der Sonderzahlung stockt das Land den auf Bundesebene beschlossenen Bonus von maximal 1000 Euro für Beschäftigte in der ambulanten und stationären Altenpflege auf. Das Land zahlt ihnen abhängig von ihrer Wochenarbeitszeit einmalig bis zu 500 Euro zusätzlich. Pflegekräfte mit mehr als 25 Wochenstunden erhalten 500 Euro. Wer weniger arbeitet oder ausgebildet wird, bekommt 300 Euro.

Antrag bis 31. Juli stellen

Corona-Altenpflege-Bonus kann beantragt werden
Audio [SR 3, Steffani Balle, 02.06.2020, Länge: 01:03 Min.]
Corona-Altenpflege-Bonus kann beantragt werden

Die Unterlagen müssen dem Ministerium bis zum 31. Juli 2020 vorliegen. Dem Antrag beizufügen ist laut Gesundheitsministerium die Bestätigung des Arbeitgebers, eine Kopie des Personalausweises und die Steueridentifikationsnummer.

Der Antrag auf den saarländischen Pflegebonus stellt das Ministerium hier online zur Verfügung. Er kann per Mail an das Ministerium geschickt werden: pflegebonus@soziales.saarland.de. Auf der Internetseite gibt es auch die dazugehörige Arbeitgeberbescheinigung zum Download.

Verdi kritisiert saarländisches Vorgehen

Der Pflegebeauftragte der Gewerkschaft Verdi, Michael Quetting, bemängelte, dass die Pflegekräfte einen Antrag auf den Bonus stellen müssen. Diese Antragstellungspflicht sei peinlich und zeige eine Missachtung der Pflegeberufe. Eigentlich sollte das Land die Bonuszahlungen des Bundes generell um 500 Euro aufstocken, ohne Nachfrage und ohne Differenzierung nach Dienstzeiten.

Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres und Pflegekräfte in den Krankenhäusern würden gar nicht bedacht, kritisiert Quetting. Verdi fordere umgehend Nachbesserung. Der 1000-Euro-Bonus vom Bund muss im Juli oder Dezember über die Pflege-Einrichtungen an die Beschäftigten ausgezahlt werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 02.06.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja