Der Impfpass mit den beiden Eintragungen für die Corona-Impfung (Foto: picture alliance/dpa | Andreas Arnold)

Falsche Chargennummer in 2200 Impfpässen

Nelly Theobald / Onlinefassung: Axel Wagner   11.06.2021 | 16:00 Uhr

Rund 2200 Menschen, die im Impfzentrum Saarbrücken geimpft wurden, haben in ihrem Impfausweis einen Aufkleber mit einer falschen Chargennummer. Die Panne soll aber keine größeren Auswirkungen auf das Impfzertifikat haben.

In den Impfzentren bekommen die Spritzen die Aufklebern mit der Chargennummer. Doch statt diese von der Impfdose abzuscannen, muss sie händisch eingegeben werden. Dabei ist am 26. und 28. Mai die Zahl 1 mit einem großen „i“ verwechselt worden. Die Folge: rund 2200 falsche Aufkleber in den Impfbüchern. Das hat der Regionalverband Saarbrücken auf mehrfache Nachfrage des Saarländischen Rundfunks mitgeteilt.

Video [aktueller bericht, 11.06.2021, Länge: 2:43 Min.]
Falsche Chargennummer in 2200 Impfpässen

Leiter: Menschlicher Fehler

Der Administrative Leiter des Saarbrücker Impfzentrums, Peter Thiel, sprach von einem menschlichen Fehler. Er sei nicht entschuldbar. Nun werde noch engmaschiger kontrolliert.

Bereits zuvor sei dieser Fehler in Einzelfällen vorgekommen. Ganz ausschließen kann ihn Thiel auch weiterhin nicht. Fallen die falschen Nummern wie in diesem Fall auf, erhalten die entsprechend Geimpften postalisch einen neuen Aufkleber, oder der Fehler werde bei der Zweitimpfung korrigiert.

Keine Auswirkung

Laut der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC), die die Impfzentren im Auftrag der saarländischen Landesregierung koordiniert, hat eine falsche Chargennummer im Impfpass keine Auswirkung auf das digitale Impfzertifikat. Auch die Rückverfolgung sei gewährleistet.

Es ist bereits die zweite Panne im Saarbrücker Impfzentrum. In Einzelfällen waren Impflinge bei der Zweitimpfung mit dem Vakzin von AstraZeneca statt wie bei der Erstimpfung mit BioNTech geimpft worden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 11.06.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja