Vorbereitung für den Ostermetten-Livestream in der Kirche St. Jakob (Foto: Oliver Buchholz / SR)

Ostermette online, im Fernsehen oder am Telefon

mit Informationen von Oliver Buchholz und Thomas Braun   12.04.2020 | 16:35 Uhr

Zum ersten Mal in der deutschen Nachkriegsgeschichte können die Menschen in Deutschland an Ostern nicht in ihren Kirchen feiern. Auf Gottesdienste müssen sie trotzdem nicht verzichten. Viele Gemeinden haben sich etwas einfallen lassen, um die Menschen doch zusammenbringen - wenn auch nur virtuell.

Die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi ist der Kern des Christentums. Eine entsprechend große Bedeutung für den Glauben haben die Osterfeiertage. Wegen der Corona-Pandemie werden deutschlandweit Gottesdienste nur ohne Gemeinde stattfinden.

Ostermetten per Livestream
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 12.04.2020, Länge: 02:50 Min.]
Ostermetten per Livestream

"Ostern fällt nicht aus"

Ostergottesdienste per Livestream, im Fernsehen oder übers Telefon
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 11.04.2020, Länge: 03:08 Min.]
Ostergottesdienste per Livestream, im Fernsehen oder übers Telefon

"Ostern fällt nicht aus", betonte der Saarbrücker Dechant Benedikt Welter gegenüber dem SR. Er selbst hat aus der katholischen Kirche St. Jakob die Osternachtsfeier und am Ostersonntag das Hochamt per Livestream im Internet übertragen. Solche Angebote gab es unter anderem auch aus Wadgassen, Quierschied und Lebach. Am Telefonhörer konnte man die Ostergottesdienste aus Neunkirchen verfolgen und in Weiskirchen schallte der Gottesdienst per Lautsprecher durch die Straßen. Diese und weitere katholische Angebote finden Sie auf den Internetseiten der Pfarrgemeinden.

Die evangelische Kirche im Saarland hat auf ihrer Homepage eine Übersicht aller Gottesdienstangebote rund um Ostern angelegt. Livestreams werden etwa angeboten aus der Johanneskirche Saarbrücken oder der Stadtkirche St. Wendel, von dort kam um 10.00 Uhr auch der zentrale evangelische Ostergotttesdienst. Superintendent Christian Weyer betonte gegenüber dem SR, dass man, wie in jedem Gottesdienst, versuche Gemeinschaft herzustellen nur in diesem Jahr eben nicht in den Kirchengebäuden, sondern virtuell.

kirchevonzuhause.de, Domstream und DeinGottesdienst.de

Generell wollen die evangelischen Landeskirchen in Deutschland und die katholischen Bistümer fast alle ihre zentralen Osterfeiern live im Internet oder im Rundfunk übertragen, berichtet der Evangelische Pressdienst.

Im Bistum Trier sind die Gottesdienste mit Bischof Stephan Ackermann als Zelebrant alle live im Internet im "Domstream" zu sehen, darunter auch die Feier der Osternacht. Die evangelische Kirche in Deutschland hat viele Angebote auf der Internetseite www.kirchevonzuhause.de zusammengefasst. Die Übersicht soll laufend erweitert werden, auch mit Angeboten aus den örtlichen Gemeinden.

Zusätzlich hat eine private Initiative aus dem Saarland vor wenigen Tagen das Angebot DeinGottesdienst.de gestartet. Dort sollen möglichst viele Angebote aus den unterschiedlichen Gemeinden gesammelt und Nutzern mit wenigen Klicks zugänglich gemacht werden. Außerdem soll das Portal dazu dienen, die Gemeinden untereinander zu vernetzen und Ideen für weitere Online-Angebote - etwa WhatsApp-Formate - auszutauschen. Noch sind nur wenige katholische und evangelische Gemeinden auf der Seite vertreten, das Angebot soll aber weiter wachsen.

Gottesdienste im Fernsehen und Hörfunk

Auch in der ARD werden viele Gottesdienste übertragen, sowohl im Fernsehen, als auch im Radio.

Zehn Minuten Glockenläuten

Ein besonderes Zeichen der Verbundenheit sendeten Kirchen in ganz Deutschland am Ostersonntag: Für 12.00 Uhr am Mittag waren Kirchengemeinden dazu aufgerufen, ihre Kirchenglocken für zehn Minuten läuten zu lassen.

Dossier
Ostern im Saarland
Rund um das Osterfest hat der Saarländische Rundfunk einiges zu bieten - sowohl im Hörfunk als auch im Fernsehen. Außerdem haben wir für Sie News rund um das Osterfest, virtuelle Möglichkeiten Freunde und Familie zu treffen und Gottesdienste im Netz, Radio und Fernsehen. Außerdem gibt es Kulinarisches und Tipps rund ums Osterfest.

Über dieses Thema berichtete die SR 3 Rundschau am 11.04.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja