Wabensystem im saarländischen ÖPNV (Foto: SR)

Neue ÖPNV-Tarife ab 1. Juli

  20.01.2021 | 10:09 Uhr

Das saarländische Verkehrsministerium will die neue Tarifstruktur im öffentlichen Personennahverkehr zum 1. Juli dieses Jahres einführen. Das Wabensystem soll zwar grundsätzlich beibehalten, aber insgesamt einfacher und auch billiger werden.

Die Grünen und Verkehrsverbände fordern seit Langem eine Reform der Tarifstruktur im saarländischen ÖPNV. Dringend geboten sei auch eine Vernetzung der Verkehrsmittel.

VCD fordert umfassendes Konzept

„Ich kenne Strukturen, wo sich ein Verkehrsverbund längstens zu einem Mobilitätsverband weiterentwickelt hat, wo auch auf der Seite der Verbünde und Unternehmen in Fahrradleih- und Carsharing-Systeme investiert und über den eigentlichen Bus- und Bahnanteil hinaus gedacht wird“, sagte Werner Ried, stellvertretender Landesvorsitzender des Verkehrsclub Deutschland. „Da haben wir im Saarland noch Potential nach oben.“

Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar sei in dieser Hinsicht Vorreiter, so Ried. Die Reform der Tarifstruktur steht schon lange an. Sie wurde immer wieder verschoben, was vor allem die Grünen scharf kritisierten. Das Ministerium erklärte, das sei in erster Linie durch die Corona-Pandemie begründet.

Die Plattform Mobilität SaarLorLux fordert neben der Tarifreform weitere Maßnahmen, um den ÖPNV zu verbessern. Dazu zählten unter anderem bessere Anschlussverbindungen, ein erweiterter Wochenendverkehr und die Reaktivierung von Bahnstrecken.

Über dieses Thema berichtet auch „aktuelle bericht“ am 19.01.2021 um 19.20 Uhr im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja