Eine Frau betritt eine Arbeitsagentur. (Foto: dpa/Patrick Seeger)

Nur verhaltener Aufschwung am Saar-Arbeitsmarkt prognostiziert

Sandra Schick   15.10.2021 | 11:17 Uhr

Für das Jahr 2022 wird in ganz Deutschland mit einer Erholung des Arbeitsmarktes gerechnet. Das zeigen Prognosen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Für das Saarland sagen die Forscher allerdings eher eine verhaltene Entwicklung voraus.

Im Zuge des konjunkturellen Aufschwungs rechnet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) für das Jahr 2022 auch mit einer deutlichen Erholung der regionalen Arbeitsmärkte. In nahezu allen Regionen steigt den Angaben zufolge die Beschäftigung und die Arbeitslosigkeit sinkt. Für das gesamte Bundesgebiet rechnet das IAB mit einem Beschäftigungsaufbau in Höhe von 1,6 Prozent.

Nur schwaches Beschäftigungsplus erwartet

Für das Saarland fällt die Prognose für 2022 allerdings deutlich verhaltener aus: Hier wird nur ein Beschäftigungsplus von 0,9 Prozent erwartet. Das ist der schwächste Wert in westdeutschen Bundesländern. Nur Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen liegen noch darunter.

Wieder mehr Menschen in Maßnahmen

Das IAB rechnet für 2022 mit einer Arbeitslosenquote von 6,6 Prozent für das Saarland. Die Arbeitslosigkeit soll den Berechnungen zufolge weiter zurückgehen. Allerdings gehen die Forscher davon aus, dass der Rückgang hauptsächlich durch einen Abbau im Bereich des SGB III verursacht wird.

In diesem Bereich befinden sich überwiegend Personen, die ihre Beschäftigung erst vor kurzem verloren haben und vergleichsweise gute Chancen haben, wieder einen Job zu finden. Für das Saarland prognostizieren die Forscher einen Rückgang im SGB-III-Bereich von 23,1 Prozent.

Im September 2021 lag die Arbeitslosenquote zuletzt allerdings bei 6,5 Prozent. Im Januar hatte sie bei 7,5 Prozent gelegen. Durch die Corona-Pandemie war im Saarland zuletzt auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen stark gestiegen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja