Chemieplattform Carling (Foto: Lisa Huth)

Saarland erhält weiter Infos über Carling-Ereignisse

Lisa Huth   27.08.2019 | 15:15 Uhr

Das saarländische Umweltministerium hat dem SR mitgeteilt, dass das Saarland weiterhin über besondere Ereignisse wie Fackelbetrieb oder Verpuffungen oder ungewöhnliche Schadstoffkonzentrationen in Carling informiert wird. Die BI hatte befürchtet, dass das nicht mehr passiert.

Chemieplattform Carling (Foto: Lisa Huth)
Am Kreisel an der Chemieplattform Carling.

Die Bürgerinitiative "Saubere Luft im Warndt" hatte in einer Pressemitteilung geschrieben, das Saarland werde komplett aus dem Notfallplan der Chemieplattform herausgenommen. In der Mail hieß es, die saarländische Seite habe nicht die Gesundheit der Bevölkerung im Fokus und lasse sich "einlullen".
Dem entgegnete eine Sprecherin des Umweltministeriums, schwerwiegende Ereignisse würden weiterhin mitgeteilt. Auch der Faxverteiler sei von dem Vorhaben unberührt. Das Saarland werde also weiterhin informiert.

Die Änderung des Notfallplans ist noch nicht beschlossen. Weder die Betreiber der Chemieplattform noch die Behörden sind dazu verpflichtet, die saarländische Seite einzubinden. Dennoch wird das saarländische Innenministerium dazu noch angehört werden.

BI fordert mehr Information, nicht weniger

Die Bürgerinitiative "Saubere Luft im Warndt" schreibt dagegen, dass die Geruchsbelastungen für die Anrainer auch im Jahr 2019 nicht nachgelassen hätten. Sie kämen in "unschöner Regelmäßigkeit" wieder. Gerade vor dem Hintergrund des bereits erfolgten und weiterhin geplanten Ausbaus der Chemieplattform müsse ein transparenter grenzüberschreitender Informationsfluss nicht nur beibehalten, sondern deutlich verbessert werden.

Weitere Informationen

Grenznahe Chemieplattform
Kritik an Abbau von Messstation in Carling
Die Bürgerinitiative "Saubere Luft" im Warndt hat sich besorgt über neue Entwicklungen auf der Chemieplattform Carling gezeigt. Dort sollen Messstationen abgebaut und weitere Unternehmen angesiedelt werden.

Artikel mit anderen teilen