Symbolbild: Krankenschwester betrachtet zwei Abstrichröhrchen (Foto: picture alliance/Bernd Thissen/dpa)

Noch keine Absagen von Großveranstaltungen

Nadine Thielen / Onlinefassung: Leonie Rottmann   29.02.2020 | 10:42 Uhr

Im Saarland sollen vorerst keine Großveranstaltungen wegen des Coronavirus abgesagt werden. Das teilte das saarländische Gesundheitsministerium dem SR mit. Es gelten die üblichen Präventionsmaßnahmen.

Demnach müssen die Oberflächen und Sanitäranlagen regelmäßig gereinigt und der Veranstaltungsort belüftet werden. Außerdem rät das Ministerium, Abstand zu halten, Hände zu waschen und möglichst in die Armbeuge zu husten. Großveranstaltungen zu meiden, dazu gebe es keinen Grund.

Bundesweit wird diskutiert

Über die Grenzen des Saarlandes hinaus wird allerdings weiter diskutiert. Schon bevor die ITB in Berlin abgesagt wurde, hatten einige Aussteller angekündigt nicht an der Messe teilzunehmen. So auch der Flughafen Saarbrücken, der mit dieser Präventivmaßnahme seine Mitarbeiter nicht leichtfertig Gefahren aussetzen wollte.

Ein Krisenstab der Bundesregierung will nun allgemeine Kriterien erarbeiten, wie wegen des Corona-Virus mit Großveranstaltungen umgegangen werden soll.

Über dieses Thema hat auch die SR3-Rundschau am 29.02.2020 berichtet.

Aktuelle Infos
Alle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland
In unserem Dossier informieren wir Sie über aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland und der Grenzregion.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja