Preisschild in einem Supermarktregal (Foto: picture alliance/Marius Becker/dpa)

Inflationsrate auf niedrigstem Wert seit drei Jahren

Thomas Braun   30.10.2019 | 13:24 Uhr

Die Inflationsrate im Saarland ist im Oktober auf den niedrigsten Wert seit fast drei Jahren gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr lag der Preisanstieg bei nur noch 0,8 Prozent, wie das Statistische Amt am Mittwoch mitteilte.

Es sind vor allem die nach wie vor niedrigen Mineralölpreise, die den Preisanstieg im Vergleich zum Vorjahr dämpfen. Heizöl koste aktuell 17,6 Prozent weniger als im Oktober 2018, so die Statistiker. Auch an den Tankstellen sparten die Verbraucher im Schnitt 10,9 Prozent. Strom und Gas sind hingegen um 4,6 beziehungsweise 3,5 Prozent teurer geworden.

Die Wohnungsmieten, die mit einem großen Anteil in die Berechnung der allgemeinen Preisentwicklung einfließen, stiegen binnen eines Jahres um durchschnittlich 1,6 Prozent.

Unterschiedliche Entwicklung bei Nahrungsmitteln

Nahrungsmittel waren im Oktober im Schnitt 1,1 Prozent teurer als vor einem Jahr - allerdings gab es hier eine teils unterschiedliche Entwicklung. Während Fleisch und Fleischwaren um 3,3 Prozent und Brot um 3,2 Prozent teurer wurden, sanken die Preise für Butter (-16,4 Prozent) und frisches Gemüse (-3,1 Prozent).

Deutlich teurer wurden Tabakwaren: Hier gab es einen durchschnittlichen Anstieg um 4,1 Prozent.

Über dieses Thema berichteten auch die SR-Hörfunknachrichten am 30.10.2019.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja