Das Werk von Neue Halberg Guss in Saarbrücken (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Verkauf von Neue Halberg Guss perfekt

Karin Mayer   07.12.2018 | 16:05 Uhr

Der Verkauf der Neue Halberg Guss ist abgeschlossen. Das hat das Mutterunternehmen der Gießerei, die AVIR Guss Holding, mitgeteilt. Wesentliche Vermögensgegenstände wurden demnach übertragen.

Neuer Besitzer ist ein Konsortium um die Münchner Finanzberatungsgesellschaft One Square Advisors. Die gekaufte Neue Halberg Guss wird nun unter dem Namen Gusswerke Saarbrücken GmbH weitergeführt. Die Prevent Gruppe hatte die Gießerei im Januar dieses Jahres übernommen. Der Streit mit dem Hauptkunden VW hat zu Auftragseinbußen geführt. Die rund 2000 Beschäftigten in den Werken Saarbrücken und Leipzig hatten im Sommer wochenlang für einen Sozialtarifvertrag gestreikt.

Käufer hat Pläne bereits vorgestellt

Der Geschäftsführer von One Square Advisors, Frank Günther, hatte bereits Ende November angekündigt, man wolle das Unternehmen wieder auf den Weg zurückbringen, auf dem es mal war. "Es war ein Unternehmen, das bekannt ist für seine Qualität, für seine Liefertreue, für seine Produkte", so Günther. Nach wie vor genieße das Unternehmen ein großes Vertrauen bei den Automobilherstellern. "Darauf bauen wir auf und wollen das hier wieder zu einem wettbewerbsfähigen, nachhaltig profitablen Unternehmen führen, das den Standort und die Arbeitsplätze sichert."

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 07.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen