Center Park am Bostalsee  (Foto: (c) dpa)

Tarifbindung für Bostalsee-Beschäftigte gefordert

  13.01.2020 | 11:58 Uhr

Die Gewerkschaft NGG hat den Betreiber des Center Parcs Bostalsee zu verbindlichen Tarifen für die mehr als 100 Beschäftigten aufgefordert. Das Unternehmen müsse seiner Vorbildfunktion für das Saarland gerecht werden.

Seit Jahren verweigere der Betreiber des Center Parcs die formelle und rechtliche Anerkennung der Tarifverträge für das Hotel- und Gaststättengewerbe, beklagt NGG-Geschäftsführer Mark Baumeister. Er lehne sich nur an die üblichen Tarifverträge an. Der im Center Parcs Bostalsee tätige Caterer Areas, der neben den Restaurants auch für die Einkaufsmöglichkeiten im Ferienpark zuständig ist, sei dagegen Tarifpartner der NGG.

"Der Zustand, dass in einem Betrieb nur ein Teil der Beschäftigten einer formellen Tarifbindung unterliegt, muss beendet werden", sagte Baumeister. "Nicht zuletzt wegen der großzügigen Ansiedlungshilfen des Saarlandes und der öffentlichen Hand sollte eine verbindliche Tarifbindung für das Unternehmen selbstverständlich sein."

Stabile Besucherzahlen

Die Besucherzahlen für den Ferienpark am Bostalsee sind derweil stabil. Das Center Parc Management meldete für das vergangene Jahr eine Auslastung von 76 Prozent. Das sei etwa so viel wie 2018. Die Zahl der Übernachtungen lag bei knapp 600.000.

Die meisten Gäste kamen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. 65.000 Tagesgäste kamen den Angaben zufolge aus der Region.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja