Fußballspieler am Ball (Foto: SR)

SFV weist Antrag auf Neuwahlen zurück

  24.09.2019 | 12:26 Uhr

Der Saarländische Fußballverband (SFV) hat den Antrag auf Neuwahlen des Vorstandes als "unzulässig" zurückgewiesen. Die Initiative "Vereine vor" hofft weiterhin auf eine einvernehmliche Lösung - schließt aber auch einen Gang vor Gericht nicht aus.

Der von 131 Fußballvereinen unterzeichnete Antrag, den Verbandsvorstand neu zu wählen, entspreche nicht den rechtlichen Anforderungen, teilte der SFV am Dienstag mit. Das habe eine rechtliche Prüfung ergeben. Begründet wird das damit, dass der Vorstand bis 2020 gewählt sei - lediglich die Position des Präsidenten sei offen. Der Antrag laute aber auf Neuwahl des Vorstandes. Dazu müssten zuvor aber alle verbliebenen Vorstandsmitglieder abgewählt werden.

Video [aktueller bericht, 24.09.2019, Länge: 4:33 Min.]
SFV gegen Vorstands-Neuwahlen

Um das zu erreichen, müssten die Vereine in einem neuen Antrag ihre Ziele klar definieren - auch jede einzelne anvisierte Abwahl eines Vorstandsmitgliedes müsse darin explizit genannt werden, so der SFV.

Initiative kritisiert "Tricksereien und Mauscheleien"

Antrag nicht anforderungsgemäß
Audio [SR 3, Thomas Wollscheid:, 24.09.2019, Länge: 00:51 Min.]
Antrag nicht anforderungsgemäß

Der Gründer der Initiative "Vereine vor", Ex-Regierungssprecher Thorsten Klein, warf dem Verbandsvorstand vor, "mit Tricksereien und Mauscheleien die Satzung auszuhebeln". Die Initiative hofft noch auf eine einvernehmliche Lösung - macht aber auch klar, dass sie vor einem Rechtsstreit nicht zurückschreckt. "Damit kein Zweifel aufkommt: Wir werden einen Außerordentlichen Verbandstag mit einer Neuwahl des kompletten Vorstandes durchsetzen", sagte die Juristin der Initiative, Barbara Haupenthal.

Hintergrund

Initiative will Neuwahlen des Vorstandes [19.09.2019]
Dicke Luft im Fußballverband
Es brodelt im saarländischen Fußballverband. Eine Gruppe innerhalb des größten Sportverbandes will einen ausserordentlichen Verbandstag und Neuwahlen des Vorstandes erzwingen.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 24.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja