Rathaus in Neunkirchen (Foto: Felix Schneider/SR)

Neunkircher Messe verschoben

  22.06.2020 | 12:58 Uhr

Aufgrund des Großveranstaltungsverbots bis mindestens Ende Oktober fällt die Messe für Handel, Handwerk und Gewerbe auf dem Neunkircher NVG-Gelände im September aus. Ein Ersatztermin ist für April 2021 geplant.

Nach Auskunft von Neunkirchens Oberbürgermeister Jörg Aumann hat das Organisationsteam sich dafür entschieden, die Messe ins Jahr 2021 zu verschieben. Eigentlich war die Neunkircher Messe 2020, die alle zwei Jahre stattfindet, für den Zeitraum 11. bis 13. September geplant. Nun soll die neunte Auflage der Messe vom 23. bis 25. April 2021 über die Bühne gehen.

Mehr als 25.000 Besucher

"Wir wollen aus der Not eine Tugend machen und werden deshalb erstmals einen Termin im Frühjahr machen. Das ist erfahrungsgemäß die bessere Zeit für Projekte und Investitionen rund um Heim, Garten und Familie", sagte Aumann. Einige Aussteller hätten den Veranstaltern bereits signalisiert, dass eine Verlegung ins Frühjahr durchaus Vorteile mit sich bringen könnte.

Die Neunkircher Messe ist nach eigenen Angaben mit durchschnittlich mehr als 25.000 Besuchern eine der größten Veranstaltungen ihrer Art in der Region. Mehr als 100 Aussteller präsentieren sich, ihre Waren und Dienstleistungen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja