Produkte des Motorsägenherstellers Stihl in einem Lager (Foto: picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Neues Zentrallager für Stihl-Geräte in Völklingen geplant

  13.04.2022 | 10:56 Uhr

Die Firma Hellmann Worldwide Logistics will in Völklingen ein neues Zentrallager für Stihl-Produkte betreiben. Nach Unternehmensangaben sollen dadurch rund 120 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Firma Hellmann Worldwide Logistics hat mit der Stihl-Gruppe nach eigenen Angaben einen Zehn-Jahresvertrag geschlossen. Hellmann übernimmt ab Mitte 2022 die Lagerung der Fertigwaren für Stihl. Dazu geht in Völklingen ein hochmodernes Fertigwarenlager in Betrieb.

120 Arbeitsplätze geplant

Die Fertigstellung des Neubaus ist nach Unternehmensangaben Mitte 2022 geplant. Zum 1. Januar 2023 soll das Zentrallager dann im Vollbetrieb sein. In dem Logistikzentrum sollen den Angaben zufolge mehr als 120 neue Arbeitsplätze entstehen.

Das Zentrallager liegt nach Unternehmensangaben auf dem revitalisierten Industriegelände der ehemaligen Saarland-Raffinerie im Gewerbepark Ost. Die unmittelbare Nähe zur A620 sei bei der Standortwahl ein Faktor gewesen. Auch die Frankreichnähe sei von Vorteil, denn Deutschland und Frankreich zählten zu den wichtigsten Absatzmärkten von Stihl.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja