Schichtbeginn bei Neue Halberg Guss (Foto: Karin Mayer)

Streik bei NHG ausgesetzt

Karin Mayer / Onlinefassung: Thomas Braun   30.07.2018 | 20:35 Uhr

Die Beschäftigten von Neue Halberg Guss haben nach über 40 Tagen Streik am Montag wieder die Arbeit aufgenommen. Der Streik wird aber nur ausgesetzt, so lange ein Schlichter nach einer Lösung sucht. Ab Dienstag soll er im Tarifstreit vermitteln.

Kommentar zur Streikunterbrechung bei Neue Halberg Guss
"Noch ist nichts gewonnen" [30.07.2018]

Es ist ein besonderer Arbeitstag für die Beschäftigten von Neue Halberg Guss. Vor Beginn der Frühschicht um 6.00 Uhr hat vor dem Werkstor eine Kundgebung der IG Metall stattgefunden. Rund 300 Beschäftigte kamen zur Gießerei, die meisten in gelben T-Shirts mit der Aufschrift: Wir entscheiden. Die Belegschaft macht damit klar, dass der Streik jederzeit fortgesetzt werden kann.

IG Metall: Streikunterbrechung ein Signal an die Kunden

Patrick Selzer von der IG Metall Saarbrücken betonte vor Schichtbeginn, dass die Streikunterbrechung ein klares Signal an die Kunden sei. Sie seien letzlich entscheidend für die Zukunft des Unternehmens. Deshalb werde der Streik während der Schlichtung unterbrochen. Der Betriebsratsvorsitzende Bernd Geier sagte dem SR, er vertraue jetzt auf den Schlichter und hoffe auf ein Ergebnis, damit das Unternehmen wieder in ruhiges Fahrwasser komme.

Video [aktueller bericht, 30.07.2018, Länge: 2:30 Min.]
Noch kein voller Betrieb bei NHG

Die IG Metall und der Betriebsrat fordern einen Sozialtarifvertrag, der Abfindungen und Qualifizierungen für die Beschäftigten sichert. Das Geld dafür soll treuhänderisch verwaltet werden. So will die Gewerkschaft verhindern, dass der Investor Prevent weiter Kapital abzieht.

Bei der NHG wird wieder gearbeitet, aber: "Der Streik ist nur ausgesetzt"
Audio [SR 3, (c) SR, 30.07.2018, Länge: 03:35 Min.]
Bei der NHG wird wieder gearbeitet, aber: "Der Streik ist nur ausgesetzt"

Zunächst nur vorbereitende Arbeiten

Erst wenn ein Sozialtarifvertrag für die Standorte Leipzig und Saarbrücken abgeschlossen wird, stimmen die Beschäftigten über das Streikende ab. Nach wochenlangem Stillstand sind in der Gießerei zunächst Vorbereitungsarbeiten vor dem Produktionsstart nötig. Nach SR-Informationen war am Montag nur eine Schicht besetzt worden. Sie soll den Produktionsstart vorbereiten. Das Unternehmen hofft aber, dass die Fertigung schon bald wieder anlaufen kann. In dieser Woche sind nur die Früh- und Spätschicht besetzt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 30.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen