Bewohner des Seniorenheims sitzen mit Sicherheitsabstand im Hof (Foto: picture alliance/Christoph Soeder/dpa)

Neue Besuchsregelungen in Pflegeheimen

  06.05.2020 | 17:26 Uhr

Durch die am Montag in Kraft getretenen Lockerungen ändern sich auch die Besuchsregelungen in Pflegeheimen, Behinderten- und Rehaeinrichtungen im Saarland. Nach Auskunft des Gesundheitsministeriums sind beispielsweise Treffen mit engen Verwandten an der frischen Luft bald wieder möglich.

In einem Schreiben des saarländischen Gesundheitsministeriums sind die Pflegeeinrichtungen dazu angeregt worden, Hygiene- und Sicherheitskonzepte vorzulegen. Diese sollen Besuche innerhalb der Einrichtungen wieder ermöglichen.

Besuchszonen und -container

In den Pflegeheimen, Behinderten- und Rehaeinrichtungen könnten beispielsweise Besuchszonen eingerichtet oder sogenannte Besuchscontainer aufgestellt werden, in denen sich Bewohner mit Freunden und Angehörigen treffen könnten, schlägt das Ministerium vor. Weiterhin bestehe die Möglichkeit, über Balkone oder am offenen Fenster Kontakte zu pflegen.

Pflegeheime müssen liefern

Unter Einhaltung der Maskenpflicht und der Abstandsregel von 1,5 Meter seien auch Treffen mit engen Verwandten an der frischen Luft wieder möglich, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU). Dazu zählen Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister und Geschwisterkinder sowie Angehörige eines weiteren Hausstandes.

Falls Einrichtungen dem Ministerium keine entsprechenden Konzepte vorlegen, gelten weiterhin die bereits bekannten Regelungen. Besuche von Angehörigen seien dann nur in Ausnahmefällen möglich: Ein registrierter Besucher pro Bewohner darf täglich für maximal eine Stunde vorbeikommen. Ausnahmen gelten in diesem Fall für Friseure und kosmetische Fußpfleger.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja