Photovoltaik (Foto: pixabay)

Gesteigerte Nachfrage nach Energieberatungen

  11.03.2022 | 17:24 Uhr

Wohl infolge des Krieges in der Ukraine ist die Nachfrage nach Energieberatungen im Saarland stark gestiegen. Die Arge Solar registriert seit Jahresbeginn deutlich mehr Anfragen.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2021 registrierte die Arge Solar bei der Nachfrage nach Energieberatungen einen Anstieg um 80 Prozent. Insgesamt 65 Anfragen sind dort bis zum 8. März eingegangen – überwiegend von Privatpersonen. Hauptthemen sind Photovoltaikanlagen und Wärmespeicher, Wallboxen, Wärmepumpen und Warmwasseraufbereitung.

Auch bei Heizungssanierungen, sonst im Winter eigentlich kein großes Thema, registriert die Arge einen Anstieg um 30 bis 40 Prozent, Tendenz steigend.

Verdoppelung der Nachfrage

Die Verbraucherzentrale des Saarlandes hat bereits im 4. Quartal 2021 eine teilweise Verdopplung der Nachfrage registriert. Insgesamt gab es 327 Beratungen und 236 Anfragen für Hausbesuche. Nachgefragt wurden vor allem Informationen zum Austausch von Heizungen, zur Wärmedämmung und zu Solartechnik.

Einen telefonischen Beratungstermin bei der Arge kann man an der Hotline mit etwas Glück sofort bekommen. Ansonsten werden Termine im Moment mit rund drei Wochen Vorlauf vergeben.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja