Ein Schild mit der Aufschrift „Betreten nur nach Vorlage eines negativen Corona-Tests“ steht vor einem Geschäft in einer Fußgängerzone. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Soeren Stache)

Hans: Testpflicht im Einzelhandel könnte fallen

mit Informationen von Bettina Rau   29.05.2021 | 12:02 Uhr

Ministerpräsident Tobias Hans hat weitere Lockerungen bei der Corona-Verordnung im Saarland in Aussicht gestellt. So könnte etwa die Testpflicht im Einzelhandel gekippt werden.

Die Testpflicht im Einzelhandel könnte ab dem 7. Juni wegfallen, erklärte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) gegenüber dem SR. Das hatte unter anderem der Saarländische Städte- und Gemeindetag gefordert. An dem Tag muss eine neue Verordnung in Kraft treten.

Testpflicht könnte gelockert werden
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 29.05.2021, Länge: 02:06 Min.]
Testpflicht könnte gelockert werden

Außerdem will man ab dann größere Sportveranstaltungen oder Kontaktsport innen möglich machen, jedoch mit Test. In einem weiteren Schritt könnte die Testpflicht für die Außengastronomie entfallen. Der Ministerrat tagt am Dienstagvormittag, dann könnten weitere Details bekannt gegeben werden.

Weiterhin Testungen

Hans stellte klar, dass das Saarlandmodell weiter bestehen bleibe, die Saarländer und Saarländerinnen hätten sich an die Testungen gewöhnt. Das Geschehen müsse besonders nach der Öffnung der Schulen weiter beobachtet werden. Die Testpflicht ganz abzuschaffen, so Hans, ergebe erst bei sehr niedrigen Inzidenzen Sinn.

Mehr Lockerungen im Saarland?
Audio [SR 3, (c) SR 3 Bettina Rau, 29.05.2021, Länge: 00:32 Min.]
Mehr Lockerungen im Saarland?

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.05.2021 berichtet.

Mehr zum Thema

Saarländische Farbenlehre
Was bleibt übrig vom Saarland-Modell?

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja