Ausbildung für Flüchtlinge in der Pflege (Foto: SR)

Geflüchtete erlernen Pflegeberufe

Nelly Theobald   13.06.2019 | 20:11 Uhr

In Krankenhäusern, Altenheimen und ambulanten Pflegediensten - Pflegekräfte werden aktuell händeringend gesucht. Im Saarland ist nun ein mit Bundesmitteln gefördertes Projekt angelaufen, bei dem Geflüchtete für Pflegeberufe ausgebildet werden sollen.

Aktuell nehmen 22 Geflüchtete im Rahmen des Projekts an einem Orientierungskurs im Pflegebereich teil. Projektleiter saar.is teilte mit, Ziel des gesamten Modellprojektes sei es, einen Weg zu erarbeiten, Geflüchtete dauerhaft als Arbeitskräfte für den Gesundheitsbereich zu gewinnen.

Video [aktueller bericht, 13.06.2019, Länge: 3:34 Min.]
Pilotprojekt: Flüchtlinge in der Pflege ausbilden

Neben dem vierwöchigen Orientierungskurs ist eine rund ein Jahr dauernde Vorbereitungsphase eingeplant. In dieser können die Geflüchteten auch einen Hauptschulabschluss nachholen, zudem sollen sie Deutschunterricht bekommen und individuell gefördert werden. Im September 2020 folgt die dann generalisierte Pflegeausbildung, ebenfalls mit Hilfestellungen.

Für das Projekt fließen 2,2 Millionen Euro ins Saarland, weitere 1,5 Millionen stehen in Aussicht. Das Projekt läuft zunächst bis Herbst 2021.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht am 13.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen