Eine Filiale des Unternehmens Mister Minit (Foto: Imago Images/Ralph Peters)

Mister Minit schließt deutschlandweit alle Filialen

  05.03.2021 | 12:19 Uhr

Der Reparatur- und Service-Dienstleister "Mister Minit" schließt seine Geschäfte deutschlandweit und auch im Saarland. Ein Investor, der das Unternehmen ursprünglich kaufen wollte, sei abgesprungen, teilte das Unternehmen mit.

Das Unternehmen teilte dem SR mit, die vier Filialen in Saarbrücken, Saarlouis und Homburg mit insgesamt neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern müssten unmittelbar ihren Betrieb einstellen - wie alle anderen Deutschland-Filialen auch. Deutschlandweit gibt es 116 Shops und rund 250 Mitarbeiter.

Käufer abgesprungen

Der Grund für die Schließung sei, dass der Käufer des Deutschlandgeschäfts von Mister Minit den Kaufvertrag überraschend nicht vollzogen und die Übernahme verweigert habe. Das Unternehmen hatte im August 2020 Insolvenz angemeldet und sein Geschäft restrukturiert.

Der anhaltende Lockdown schlage zusätzlich mit hohen Verlusten auf die Liquiditätslage der Minit Service GmbH. Das Interesse alternativer Investoren sei "auf dem Nullpunkt".

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 05.03.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja