Schild: „Zentrale Ausländerbehörde Landesaufnahmestelle“ (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Genug Kapazitäten für afghanische Flüchtlinge

Mit Informationen von Thomas Gerber   24.08.2021 | 12:28 Uhr

Bei der Aufnahme von afghanischen Ortskräften sieht der saarländische Innenminister Klaus Bouillon (CDU) keine Probleme. Im Saarland gebe es ausreichend Kapazitäten zur Unterbringung der Flüchtlinge.

Bereits im Juli sind nach Auskunft von Innenminister Klaus Bouillon (CDU) 19 Afghanen ins Saarland gekommen. In der Landesaufnahmestelle Lebach und der Außenstelle Braunshausen gebe es noch freie Plätze. Darüber hinaus stünden 70 bis 80 Wohnungen in den Kommunen zur Verfügung.

Bouillon: "Das sind echte Kriegsflüchtlinge, und sie brauchen unsere Unterstützung"
Audio [SR 3, Thomas Gerber, 24.08.2021, Länge: 00:45 Min.]
Bouillon: "Das sind echte Kriegsflüchtlinge, und sie brauchen unsere Unterstützung"

Bouillon betonte, dass es sich bei den Ortskräften eindeutig um Kriegsflüchtlinge handele, zu deren Aufnahme man verpflichtet sei. Dies sei unter den Innenministern Konsens.

Auch das Nachbarland Luxemburg evakuiert nach der Machtübernahme der Taliban Menschen aus der afghanischen Hauptstadt Kabul. Acht Personen mit Wohnsitz im Großherzogtum, darunter eine fünfköpfige Familie, sollen laut der Zeitung "Luxemburger Wort" noch am Dienstag ausgeflogen werden.

Mehr zum Thema

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja