Logo der Grünen (Foto: picture alliance / dpa | Stefan Sauer)

Meyer-Gluche und Rouget wollen gemeinsam Saar-Grüne führen

Janek Böffel / Onlinefassung: Anne Staut   17.06.2021 | 18:10 Uhr

Die bisherige Generalsekretärin Barbara Meyer-Gluche und der Homburger Ralph Rouget wollen gemeinsam als Team Landesvorsitzende der Grünen werden. Gemeinsam wollen sie einen Neuanfang für die Partei erreichen.

Am Donnerstag haben Barbara Meyer-Gluche und Ralph Rouget bekannt gegeben, dass sie gemeinsam Landesvorsitzende der Grünen werden wollen. Man wolle einen Neuanfang und die Konflikte der Vergangenheit hinter der Partei lassen, sagen beide.

Barbara Meyer-Gluche (Foto: dpa/Britta Pedersen)
Barbara Meyer-Gluche

Dabei dürfte es aber auch um die Konflikte der jüngeren Vergangenheit gehen, war es doch zu diversen Streitigkeiten innerhalb der Partei gekommen. Unter anderem auch bei der Frage, wie groß der Einfluss von Ex-Landeschef Hubert Ulrich ist.

Ulrich will offenbar nicht kandidieren

Natürlich spiele Ulrich noch eine Rolle in der Partei, sagte Meyer-Gluche. Er sei Vorsitzender des mitgliederstärksten Ortsverbandes Saarlouis. Allerdings seien sie beide unabhängige Kandidaten.

Ralph Rouget  (Foto: Fotostudio Henrich/Landstuhl)
Ralph Rouget

Ulrich will nach SR-Informationen beim Parteitag am Sonntag nicht für den Landesvorstand kandidieren. Allerdings würde ein Erfolg von Meyer-Gluche und Rouget bedeuten, dass die derzeitige Landesvorsitzende Tina Schöpfer ihren Posten räumen müsste. Sie will allerdings für den Bundestag kandidieren. Weitere offizielle Bewerbungen liegen nicht vor.


Zum Streit bei den Saar-Grünen
Audio [SR 3, Studiogespräch: Renate Wanninger/Janek Böffel, 17.06.2021, Länge: 04:02 Min.]
Zum Streit bei den Saar-Grünen

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.06.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja