Der Entsorgungsverband Saar in Saarbrücken (Foto: IMAGO / Becker&Bredel)

Mettlach will zurück in den EVS

Florian Possinger   10.12.2021 | 10:00 Uhr

Mettlach plant, seine Müllentsorgung zukünftig wieder dem Entsorgungsverband Saar zu überlassen. Der EVS könnte frühestens ab 2025 wieder die Entsorgung übernehmen. Der Gemeinderat muss den Plänen aber noch zustimmen.

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) soll in Zukunft in Mettlach wieder die Müllentsorgung übernehmen. Dazu wurde am Donnerstag eine entsprechende Absichtserklärung zwischen Verband und Verwaltung unterzeichnet, das zu prüfen.

Video [aktueller bericht, 10.12.2021, Länge: 3:00 Min.]
Mettlach möchte zurück in den EVS

Mettlachs Bürgermeister Daniel Kiefer begründet den Schritt damit, dass die Herausforderungen bei der Ausschreibung und Vergabe von Aufträgen an die Müllabfuhr immer komplexer würden.

EVS ist günstiger

Konkret bedeutet das, dass die Gemeindeverwaltung nicht mehr überzeugt ist, die Entsorgung für die Mettlacher Bürgerinnen und Bürger billiger zu gestalten als der EVS.

Die Geschäftsführung des EVS freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen der Kommune. Nun gelte es, die laufenden Verträge zu prüfen und die Einzelheiten zu klären. Der früheste Zeitpunkt für eine Rückübertragung der Müllentsorgung an den EVS ist der 1. Januar 2025.

Gemeinderat muss noch zustimmen

Vorher muss noch der Gemeinderat Mettlachs zustimmen. Das wird aber als nicht unwahrscheinlich angesehen, denn bereits über die nun unterzeichnete Absichtserklärung bestand zwischen Gemeinderat und Verwaltung Einigkeit.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja