Fluglärm Wadern: US Air Force äußert sich (Foto: SR)

Zahl der militärischen Übungsflüge gestiegen

Magnus Neuschwander / Onlinefassung: David Differdange   28.05.2020 | 21:09 Uhr

Die Zahl der militärischen Übungsflüge über dem Saarland und der Westpfalz ist im vergangenen Jahr gestiegen. Das teilte das Bundesverteidigungsministerium auf eine Grünen-Anfrage mit.

Demnach gab es mit 673 militärischen Übungsflügen fast 40 mehr als noch im Jahr 2018. Und das, obwohl die Flugzeit insgesamt leicht zurückging. Insgesamt war der Übungsluftraum über dem Nordsaarland und der Westpfalz den Daten zufolge 225 Tage im letzten Jahr aktiv.

Kontigenzlösung als Vorschlag

Das, so Grünen-Landeschef Markus Tressel, mache den Luftraum, weiter zur aktivsten Übungszone für Militärflüge in ganz Deutschland. Die von Bundes- und Landesregierung versprochene Entlastung komme kaum zur Anwendung. Auch die jetzt vereinbarte Verkürzung um eine Stunde an Freitagen helfe da nicht.

Der Grünen-Landeschef und Bundestagsabgeordnete fordert deshalb spürbare Verbesserungen, vor allem für die Menschen im Nordsaarland. Tressel brachte erneut eine sogenannte "Kontingenzlösung" ins Spiel. Das bedeutet, dass Übungsflüge des Militärs in der Region maximal 600 Stunden pro Jahr oder höchstens 200 Tage stattfinden sollen.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 28.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja