Herbst am Bostalsee (Foto: Anton Didas)

Mehr Übernachtungen im Saarland

  25.02.2019 | 20:10 Uhr

Das Saarland hat im Jahr 2018 erneut mehr Übernachtungen verzeichnet. Wie das Statistische Landesamt meldet, stieg die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Prozent auf knapp 3,16 Millionen an. Auch die Zahl der Gästeankünfte ist weiter gewachsen.

2018 kamen 1,07 Millionen Gäste ins Saarland – ein Plus von 0,8 Prozent. „Das Saarland ist nicht nur gastfreundlich, sondern auch immer beliebter“, sagte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD). „Wir kommen unserem Ziel stetig näher, die Übernachtungen bis zum Jahr 2025 auf 3,3 Millionen zu steigern.“ Vor allem Wanderer und Aktivurlauber zog es im vergangenen Jahr an die Saar. Deshalb will das Land auch in Zukunft mit Natur- und Familienurlaub punkten.

Immer mehr Touristen kommen
Audio [SR 3, (c) Patrick Wiermer, 26.02.2019, Länge: 00:51 Min.]
Immer mehr Touristen kommen
Der Bostalsee, gutes Essen und die vielen Premiumwanderwege ziehen ganz offenbar: Das Saarland wird bei Touristen immer beliebter. Sowohl die Zahl der Gäste als auch die Zahl der Übernachtungen sind 2018 im sechsten Jahr infolge gestiegen. Besonders beliebt ist die Region, außer bei uns Deutschen selbst, vor allem bei Franzosen und Niederländern. SR 3 Reporter Patrick Wiermer berichtet.

Der Zuwachs geht vor allem auf die saarländischen Campingplätze zurück. Diese konnten zwölf Prozent mehr Übernachtungen verbuchen. Vor allem die Zahl ausländischer Gäste wuchs, um 36,6 Prozent. Alle anderen Unterkünfte legten leicht zu. Die Gäste stammen vor allem aus Frankreich, den Niederlanden und Belgien.

Artikel mit anderen teilen