Fluglärm Wadern: US Air Force äußert sich (Foto: SR)

Mehr militärischer Fluglärm in der Region

Jonathan Janoschka   22.06.2019 | 09:00 Uhr

Der Lärm durch militärische Übungsflüge über dem Saarland und der Westpfalz hat im vergangenen Jahr zugenommen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des saarländischen Grünen-Bundestagsabgeordneten Tressel hervor. Demnach wurde der Luftraum TRA Lauter, der über der Region liegt, bei 634 Übungsflügen insgesamt 821 Stunden lang genutzt.

Während die militärischen Übungsflüge vor zwei Jahren noch relativ gleichmäßig auf die vier großen Übungslufträume in Deutschland verteilt waren, hat es im vergangenen Jahr eine starke Zunahme über dem Saarland und der Westpfalz gegeben, so die Bundesregierung in ihrer Antwort. Grund dafür seien die veränderten sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen, die mehr Übungsflüge nötig machten.

Bundesweiter Spitzenwert

Im vergangenen Jahr kreisten an 225 Tagen Militärjets über der Region, durchschnittlich vier Stunden lang – das ist bundesweit der höchste Wert. Das spiegelt sich auch in der Zahl der Beschwerden wieder: Die hat sich seit 2014 fast verdoppelt – auf über 7.300 im vergangenen Jahr.

Das sind fast fünfmal so viele Beschwerden, wie in allen anderen Übungslufträumen zusammen. Allerdings, so die Bundesregierung: Mehr als die Hälfte der Fluglärmbeschwerden in der TRA Lauter stammte von lediglich 23 Personen.

Über dieses Thema wurde auch in den SR Hörfunknachrichten vom 22.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen