Kleine Kinder sitzen an einem Tisch. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Kahnert)

Kindergeld soll auf 250 Euro steigen

  09.11.2022 | 15:52 Uhr

Die hohe Inflation und Energiekrise belastet viele Familien stark. Sie sollen daher im kommenden Jahr deutlich mehr Kindergeld bekommen. Im Saarland käme das mehr als 100.000 Familien, die einen Anspruch auf Kindergeld haben, zugute.

Die Ampelkoalition will Familien ab dem kommenden Jahr noch stärker entlasten als bislang geplant – und zwar über eine Erhöhung des Kindergeldes. Darauf verständigte sich der Bundestags-Finanzausschuss am Mittwoch in Berlin. Im Saarland gibt es nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit aktuell knapp 102.700 Familien, die einen Anspruch auf Kindergeld haben und demnach von einer Erhöhung profitieren würden.

250 Euro monatlich für jedes Kind

Im Rahmen des Inflationsausgleichsgesetzes soll das Kindergeld zum 1. Januar auf 250 Euro monatlich für jedes Kind steigen. Das wären für die ersten beiden Kinder 31 Euro mehr als bisher. Derzeit beträgt das Kindergeld 219 Euro für das erste und zweite Kind, für das dritte Kind bekommt eine Familie 225 Euro und für jedes weitere 250 Euro. Der Bundestag soll bereits am Donnerstag über die neuen Sätze abstimmen.

Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) erklärte, die gegenwärtige Situation mit gestiegenen Preisen für Lebensmittel, Miete und Energie verlange insbesondere einkommensschwachen Familien nach wie vor viel ab. Familien müssten für ihren Lebensunterhalt mehr ausgeben als Haushalte ohne Kinder und litten daher stärker unter der Inflation.

Deutlich mehr Kindergeld als geplant

Eine Erhöhung des Kindergeldes war wegen der hohen Inflation und Energiekrise zwar geplant, allerdings nicht in dieser Höhe. Vorgesehen waren stattdessen 237 Euro für die ersten drei Kinder.

Über dieses Thema haben bereits die SR-Hörfunknachrichten am 09.11.2022 berichtet.

Mehr zum Thema

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja