Weißes Pulver auf schwarzer Oberfläche. Symbol für Kokain. (Foto: pixabay)

Mehr illegale Drogen im Saarland

Stephan Deppen   01.12.2020 | 17:01 Uhr

Der Gebrauch illegaler Drogen steigt im Saarland offenbar weiter an. Abwasseruntersuchungen haben nach SR-Informationen ergeben, dass vor allem der Gebrauch von Kokain zugenommen hat.

Die aktuelle Abwasserstudie soll nach Angaben des Sozialministeriums noch vor Weihnachten veröffentlicht werden. Für den starken Anstieg des Kokain-Konsums im Vergleich zur letzten Studie im Jahr 2018 verwies Staatssekretär Kolling auf sinkende Preise und ein offenbar großes Angebot in der Region.

Die Hilfsangebote werden laut Kolling wie geplant ab Januar neu geordnet: Dann werden die Kreise für die Beratung, das Land allein für die Prävention zuständig sein. Dafür werde das Land statt bisher rund 1,5 künftig gut zwei Millionen Euro pro Jahr bereit stellen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja