Gesundheitsamt (Foto: dpa/Picture alliance/Rebert Schlesinger)

Weitere 125.000 Euro für Saar-Gesundheitsämter

  05.11.2020 | 12:19 Uhr

Insgesamt 625.000 Euro stellen das saarländische Innen- und Gesundheitsministerium den Gesundheitsämtern im Saarland damit zur Verfügung. Das sind 125.000 Euro mehr als ursprünglich geplant. Ziel sei es, zusätzliche Mitarbeiter in Form von Zeitverträgen für die Kontaktnachverfolgung nach Corona-Infektionen einzustellen, teilten die Ministerien mit.

Die zusätzlichen 125.000 Euro sollen die Einstellung von rund 200 Mitarbeitern in saarländischen Gesundheitsämtern in den nächsten zwei Monaten ermöglichen. Vergangene Woche hatten Innenminister Klaus Bouillon (CDU) und Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) bereits 500.000 Euro für die personelle Aufstockung in den Gesundheitsämtern angekündigt. Ab Januar 2021 übernehme dann der Bund die weiteren Kosten, teilte das Innenministerium mit.

"Mit den 625.000 Euro erreichen wir bereits jetzt eine deutliche Verstärkung, die auch notwendig und wichtig ist, und wir gehen davon aus, dass die Gesundheitsämter ihre Arbeit mit dem neuen Personal zügig und effektiv erledigen können", so Bouillon.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja