Ein Schild weist den Weg zur Agentur für Arbeit und das Jobcenter (Foto: dpa/Jan Woitas)

Mehr Erwerbsstätige und mehr Arbeitslose

Sarah Sassou   19.12.2019 | 18:57 Uhr

Im Saarland ist die Zahl der Erwerbstätigen in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Wie die Agentur für Arbeit zum Jahresabschluss mitteilte, arbeiten derzeit 392.000 Menschen in Voll- oder Teilzeit. Gestiegen ist allerdings auch die Zahl der Arbeitslosen.

In diesem Jahr waren im Monatsdurchschnitt 32.800 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 600 mehr als im Vorjahr. Dadurch hat sich die Quote von 6,1 auf 6,2 Prozent leicht erhöht. Bei den Beschäftigten ist nach Angaben der Regionaldirektion vor allem der Anteil der Teilzeitbeschäftigten angestiegen. Darunter seien auch mehr Ältere, d.h. Menschen zwischen 55 und 65 Jahren.

Video [aktueller bericht, 19.12.2019, Länge: 1:51 Min.]
Jahresbilanz der Bundesagentur für Arbeit

Bei den jungen Menschen macht sich die Agentur für Arbeit Gedanken um die Ausbildungsabbrecher, weil es dieses Jahr wieder mehr freie Stellen als Bewerber gab. Heidrun Schulz, die Leiterin der hiesigen Regionaldirektion der Agentur für Arbeit, sagte, deswegen wolle man im neuen Jahr gemeinsam mit dem saarländischen Bildungsministerium ein Präventionsprogramm an Schulen starten.

Qualifizierung als Schlüssel zur Erwerbstätigkeit

Das Thema Qualifizierung sei der Schlüssel zur Erwerbstätigkeit – auch für Ältere. So sei die Arbeitslosigkeit in diesem Jahr zum Beispiel bei Ausländern angestiegen, die keine Ausbildung und deswegen nur Helferjobs haben. Für das kommende Jahr prognostiziert die Agentur für Arbeit nur einen minimalen Anstieg der Arbeitslosenzahl. Die Dienstleistungsbranche mit Pflege und Personenbeförderung könnte Rückgänge aus dem verarbeitenden Gewerbe auffangen.

Video [aktueller bericht, 19.12.2019, Länge: 2:10 Min.]
Interview zum Arbeitsmarkt Teil 1: "Wir sind sehr gut ins Jahr gestartet"


Video [aktueller bericht, 19.12.2019, Länge: 2:00 Min.]
Interview zum Arbeitsmarkt Teil 2: "Alternativen gibt es"

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 19.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja