Schüler im Schülerplenum im saarländischen Landtag (Foto: SR)

Mehr Schüler haben Landtag besucht

Kristin Luckhardt   01.12.2018 | 08:55 Uhr

Rund 1200 Schüler aus rund 60 Schulklassen haben in diesem Jahr den saarländischen Landtag besucht. Den Angaben zufolge sind das schon jetzt mehr als im gesamten vergangenen Jahr. Landtagspräsident Stephan Toscani (CDU) will das Angebot ausweiten.

Toscani will Schülerbesuche erweitern
Audio [SR 3, Kristin, Luckhardt, 01.12.2018, Länge: 00:42 Min.]
Toscani will Schülerbesuche erweitern

Das Besuchsprogramm für Schulen sei schon ganz ordentlich, sagte Toscani dem SR. Es könne aber noch verbessert werden. Als erstes hat sich der Landtagspräsident das Programm für weiterführende Schulen vorgenommen. Für sie soll es künftig ein ganztägiges Angebot geben. Vorbild ist Hessen. Dort erleben die Schüler an einem Tag die wichtigsten parlamentarischen Abläufe. Sie bilden Fraktionen und wählen einen Landtagspräsidenten. Außerdem diskutieren die Schüler in Ausschüssen über politische Themen und stimmen dann im Plenum darüber ab.

Dieses Planspiel muss natürlich auch im Saarland an den Schulen vorbereitet werden. Die Lehrmaterialien werden derzeit entsprechend angepasst. Wenn das Programm für die weiterführenden Schulen fertig ist, soll auch ein Besuchsprogramm speziell für saarländische Grundschulen entwickelt werden.

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten vom 01.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen