Firmenschild der Eisengießerei MAT Foundries Europe GmbH (Foto: imago images/BildFunkMV)

Neunkircher Gießerei bestätigt Verkaufspläne

Karin Kayer   23.09.2020 | 11:37 Uhr

Die Gießerei MAT Foundries sucht nach eigenen Angaben nach einer zukunftsfähigen Lösung für den Standort Neunkirchen. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Umsätze seit Anfang des Jahres eingebrochen. Daher wolle man die Ferraro Gruppe als Partner einbinden.

Ferraro will Gießerei MAT Foundries weiterführen und Jobs sichern
Audio [SR 3, Karin Mayer, 23.09.2020, Länge: 03:47 Min.]
Ferraro will Gießerei MAT Foundries weiterführen und Jobs sichern

Die Ertragssituation habe sich weiter verschlechtert, teilte MAT Foundries mit. In der Gießereibranche herrschten Überkapazitäten und hoher Preisdruck. Die Geschäftsführung wolle deshalb die Ferraro Gruppe als Partner einbinden.

Nach Informationen der IG Metall Neunkirchen verlangt das Unternehmen, dass die rund 420 Beschäftigten auf Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie auf weitere Tarifbestandsteile verzichten. Die Ferraro Gruppe hat dem SR bestätigt, dass sie die Mehrheit an der Gießerei übernehmen möchte. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja