OP-Masken in einem Briefumschlag (Foto: Sebastian Knöbber/SR)

Masken kommen per Post

mit Informationen von Steffani Balle   29.01.2021 | 19:32 Uhr

Die von der Landesregierung zur Verfügung gestellten zwei Millionen OP-Masken für Menschen mit geringem Einkommen werden postalisch verschickt. Darauf haben sich die Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken mit der Landesregierung verständigt.

Sozialministerin Monika Bachmann (CDU) und Umweltminister Reinhold Jost (SPD) erklärten am Freitag, die Verteilung der Masken über den Postweg erfolge aus hygienischen, infektionstechnischen und datenschutzrechtlichen Gründen. Zudem solle so eine mögliche Stigmatisierung verhindert werden.

Masken-Verteilung an Bedürftige
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 29.01.2021, Länge: 01:26 Min.]
Masken-Verteilung an Bedürftige

Auslieferung am Wochenende

Start der Schutzmasken-Lieferung für Bedürftige
Audio [SR 3, Steffani Balle, 29.01.2021, Länge: 03:38 Min.]
Start der Schutzmasken-Lieferung für Bedürftige

Im Laufe dieses Wochenendes sollen die kostenlosen Masken in verabredeter Stückzahl, 2,4 Millionen, in die sechs Kreisstädte transportiert und von dort weiter verteilt werden. Nach Angaben der Landesregierung sind die OP-Masken zertifiziert nach DIN EN 14683. Vor der jetzt anlaufenden Aktion seien diese nochmals auf die medizinische Norm hin geprüft worden.

In Saarlouis und St.Wendel werden die Pakete bereits am Wochenende gepackt und am Montag an alle Bedürftigen per Post verschickt. Die anderen Kreise und der Regionalverband Saarbrücken beginnen am Montag mit der Pack- und Verteilaktion, so dass nach Auskunft durch den Geschäftsführer des Landkreistags, Martin Luckas, bis Ende der kommenden Woche jeder der Berechtigten sein Maskenpaket bekommen haben sollte. In Merzig sind das zehn, in den anderen Landkreisen 20 Stück pro Berechtigtem.

Anspruchsberechtigt sind Leistungsbezieher von Sozialhilfe und Hartz IV sowie Menschen, die unter das Asylbewerberleistungsgesetz fallen und Empfänger von Wohngeld. Die Kosten für den Versand der Masken tragen die Kreise, die Masken selbst hatte das Land im vorigen Jahr angeschafft.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.01.2021 berichtet.


29.01.2021, 19.32 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, der Landkreis St. Wendel gibt nach Auskunft des Landkreistags nur zehn Masken pro Berechtigtem aus. Richtig ist: Die Information des Landkreistags, die dem SR weitergegeben wurde, war überholt. Laut dem Landkreis St. Wendel sind es 20 Stück pro Person.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja