ein Mitarbeiter bei der Frontendfertigung (Foto: dpa)

Magna Exterior in Neuweiler wird verkauft 

Karin Mayer    18.05.2021 | 21:13 Uhr

Der Standort des Automobilzulieferers Magna Exteriors in Sulzbach Neuweiler wird verkauft. Darüber hat das Unternehmen am Dienstag die 480 Beschäftigten informiert. Übernehmer ist der Finanzinvestor Mutares mit Sitz in München.

Der Finanzinvestor Mutares will das Werk in Sulzbach Neuweiler, sowie die Standorte in Idar-Oberstein und Obertshausen weiterführen. Mutares-Vorstand Johannes Laumann bezeichnete die Übernahme in einer Pressemitteilung als großen Gewinn. Er sieht die Chance auf Wachstum durch den Verkauf von leichten Kunststoffteilen.

Standorte defizitär

Magna Exteriors stellt Stoßfänger oder Kühlergrills für die Autoindustrie her. Damit sei der Standort nicht vom Verbrenner abhängig, so Patrick Selzer von der IG Metall Saarbrücken. Allerdings seien die Standorte in den letzten Jahren durch harten Wettbewerb und Preisdruck defizitär gewesen. Ziel der IG Metall sei es, die Arbeitsplätze zu erhalten und die Tarifbedingungen für die Beschäftigten zu erhalten.

Die Verträge für den Verkauf von Magna Exteriors sind bereits unterschrieben, vollzogen wird das Geschäft voraussichtlich im dritten Quartal.

1700 Beschäftigte betroffen

Von dem Verkauf sind insgesamt 1700 Beschäftigte betroffen. Magna Exteriors macht einen Jahresumsatz von 360 Millionen Euro. Das Unternehmen gehört zur kanadisch-österreichischen Magna Gruppe. Der Konzern hat 168.000 Beschäftigte in 28 Ländern. 

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja