Zeitungen (Foto: pixabay (CC0))

„Luxemburger Wort“ streicht zahlreiche Stellen

  11.11.2020 | 18:45 Uhr

Das „Luxemburger Wort“ baut massiv Stellen ab. 70 der rund 330 Mitarbeitenden müssten gehen oder hätten das Unternehmen bereits verlassen, bestätigte der CEO der Zeitung, Paul Peckels, dem SR.

Peckels sagte, die Verhandlungen über einen Sozialplan seien gescheitert. Betroffen seien Beschäftigte aus allen Abteilungen, darunter auch Führungskräfte.

Ein Fünftel der Journalisten entlassen

Luxemburger Medien hatten berichtet, dass etwa ein Fünftel der Journalistinnen und Journalisten entlassen worden sei, 20 von rund 100 Beschäftigten mit Presseausweis. Diese Zahl wollte Peckels nicht kommentieren.

Hintergrund des Stellenabbaus ist nach Angaben des Verlags der Rückgang der Werbeeinnahmen während der Corona-Pandemie.

Über dieses Thema berichtet auch der „aktuelle bericht“ um 19.20 Uhr im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja